6-/12-Stunden-Lauf Fellbach/Schmiden – 23.6.2012

„den Video“ vom Günni seht Ihr hier:

44720400

ein paar Bilder gibt’s noch bei mir drüben und Birgit wird sicher auch noch was schreiben.

schee war’s 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

3 Antworten auf 6-/12-Stunden-Lauf Fellbach/Schmiden – 23.6.2012

  1. schauläufer sagt:

    Öhem, eigentlich wollte ich Schreiben aber das wirre Hirn war irgendwie leer. Also Popcorn raus und Günnis großer Filmkunst gefrönt. Klasse gemacht, der rasende Reporter hat die falschen Fragen zur richtigen Zeit gestellt. Oder umgekehrt? Noi net wirklich, i han bloß a Späßle g’macht. Ich hätts net besser machen können;-)) Upps, schon wieder ein Eigentor. Phrasen hab ich doch schon am Samstag zuhauf gedroschen. Ich glaub bei Laufweisheiten werd ich noch der Sepp Herberger des Ausdauersports:-))

    Zum Glück gab es dort keinen heimischen Trollinger (Schmiden hat kein so edles Gewächs, hi,hi,hi..). Weil wenn der Herr Bauerfeind mir den im Stadion vor die Nase gehalten hät, dann wäre ich wohl deutlich weniger Runden gelaufen. Allerdings längere (durch die extra (Schwankungs)Kurven ;-))

    Grüssle Klaus

    Günter resp. seine Hilfskraft Kati;-) sollte das Filmhighlight an Helmut schicken, um damit die Homepage zu beglücken.

  2. Günter sagt:

    Eigentlich wollt ich ja an diesem WE die Schmach von Ulm tilgen und dort den 100er voll machen. Aus familiären Gründen hab ich dort nicht gemeldet und bin also spontan mit den Fender´s nach Schmiden.
    ´s Ziel war: 5okm im +/- 5er Schnitt und danach n bissle filmen und Leute bequatschen.Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
    Die ersten 3:30 liefen wie geplant aber schon mit leichtem Ziehen in der Wade (hab ich schon länger, da war mir nicht Bange). Danach wurde es aber stetig schlimmer, sodass ich angefangen habe, längere Gehpausen zu machen.
    Hab halt die Kamera geholt und n bissle rumgefilmt.
    Es wär sich auch sicher (oder auch nur vielleicht…) 12 Std ausgegangen, hätt ich nicht in Runde 25 versucht, die Birgit einzufangen um n bissle zu quatschen. 5m davor gab´s nen Stich und es war Schluß mit Lustig.
    Bin dann mal zu den Sani´s aber die hab ich wohl grad in der Mittagspause gestört. Wirkten irgendwie Rat-und Lustlos. Also ab zum Duschen. Danacht ne gefühlvolle Massage und erstmal an die Bar, den Frust runterspülen.War insgesamt ca 5:30 h auf der Strecke und 54,3 km unterwegs (das hat dann nicht mal zum letzten Platz gereicht…hihi).
    Durfte dann miterleben, wie Kati mal wieder den 6-Std-Lauf gewinnen konnte.
    Klaus hat seinen 100er + durchgezogen.
    Was aber die Fender´s abgeliefert haben…Hut ab.
    Hatte das gefühl, die weden immer schneller..!
    Und wegen der Birgit mußte ich gaaaanz viel Bier trinken…hihi
    So, mehr steht bei Kati und den Fender´s (100Marathon42.de) und der 10-Seiter vom Klaus kommt sicher auch bald.
    Grüßle Gü

  3. schauläufer sagt:

    Bei mir kommt:
    Page not found:-(((

    Grüssle Klaus