Monatsarchive: Mai 2011

28.5. – Altstadtflohmarkt Leonberg

Wie ja mitlerweile bekannt ist, sammeln wir das ganze Jahr ´n bissle Kohle und schmeißen sie dem Michael Nothacker im Nov beim Cool-Running ins Spendenglas. Das Geld geht an die Kinderklinik Schönberg. Macht unheimlich Spass, man kann mal nen ganzen Tag rumhängen, rausschwätzen, Kindern ne Freude machen (manchmal machen wir Geschenke..), einfach FLBW-Laufend Spass!

Günter´s Senf zu Flohmarkt 2011 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Doma-Berglauf – Mi. 25. Mai 2011

25. Mai 2011

Doma Berglauf 2011

Doma Berglauf 2011

http://www.gkrehl.de

HIER geht es zu Günnis Bildern. 

Stammheimer DOMA-BERGLAUF ca. 4,5km/260Hm

Das sind die Läufe, die ich immer mehr liebe.
Von Läufern für Läufer!
Klein aber Fein!!! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berichte, Termine - Events | 14 Kommentare

Trollinger Marathon – 15.5.2011

15. Mai 2011

www.trollinger-marathon.de

am Start im Marathon: Marlies  und Olaf.

Marlies hat das  Wort:
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berichte, Termine - Events | 3 Kommentare

6-Stunden-Lauf Fellbach-Schmiden – 14.5.2011

http://tsv-schmiden-la.de/

Kurzzusammenfassung: wir haben NATÜRLICH die Hütte gerockt. Der Günter wurde zweiter im Gesamtlauf und in der AK. Bei den Frauen wurde Birgit dritte und ich erste, in der AK haben wir Platz 1 und 2 ;-). Norbert kam auf Platz 7 bei den Herren.

für Birgits Bericht klickstDu hier

und für meinen mit Günters Bildern klickstDu hier

Günter´s Senf

Seit unserer Westweg-Tour will ich´s wissen: wie weit könnt ich in 6/12/24 Std laufen?
Also Fellbach 6/12 Std-Lauf.
Da ich aber am 1.Juli in Ulm die 100km machen will, übertreib ich´s mal nicht und lauf nur die 6 Std (naja, NUR 6 Std tsts…).
Nach dem Aufstehen den mittlerweile üblichen Nervenflattern-Durchfall, wird auch immer schlimmer..ist aber nicht so tragisch, wenn´s VORHER ist, sind ja nur die Nerven..hihi
Hab aber irgendwie den ganzen Tag keinen Bock gehabt.
Also die ersten Runden gemühtlich und auch schön brav für´s Album geknipst.
In der 3.Runde den Foto weggelegt (hab da mal im Kopf die Mehrbelastung für 50km überschlagen – mein lieber Orthopäde: 0.229kg x 50.000Schritte macht…Ooooh Gott)
Wollte die Kamera dann in der vorletzten Runde wieder holen..
In Schmiden werden nach jeder Stunde die erlaufenen Runden ausgedruckt und ausgehängt.
Nach der ersten Std. ging der Stress schon los: 2.Platz Gesamt mit 1Rund Rückstand und zu viert in der gleichen Runde.
O.k., mir Wurscht, ich schau nur auf mich und mach MEIN Ding.
Der Schnellste hat mich eh mit nem Tempo überrundet, ich dachte, der macht eh nur nen 10er.
Hab der Birgit bei den ersten Überrundungen den Foto abgeluchst und sie keknipst, damit sie auch mal mit drauf ist.
Haja und dann hieß es halt Runden drehen, nixx denken, laufen lassen – liegt mir eh.
Die Vorbereitung war natürlich mal wieder Kacke, Seit Jan nur ca. 45km/Woche und nie mehr als 65km/W. Kann hier irgendwie nur was für die Erfahrung werden.
Aber 5-er-Schnitt kann ich ne Zeitlang laufen, auch wenns schon weh tut.Meine Zeit verlier ich dann immer an den Verpflegungspunkten. Das waren diesmal ja 31 Stück.
Ich will halt nicht im Vorbeilaufen die Getränke über mich schütten, sondern was zu mir nehmen.
(Seh mich ja immer noch als Gesundheitssportler…hihi).
Irgendwann, ich glaub nach 4 Std hab ich mal wieder den Norbert überholt und er meinte:” bist ja ganz schön flott unterwegs” ” Hab keinen Bock, will hoim.” Vielleicht geht´s ja schneller vorbei, wenn ich n bissle Gas gebe…
Nach jeder Std auf die Liste geglotzt, immer 2.Platz. Der Erste mit 1 Runde Vorsprung und irgendwann war ich alleine in meiner Runde. Ha, da kann man halt auch nicht einfach mal langsam machen.
Körperlich gings irgendwie immer gut. O.k., Krämpfe sind bei mir normal, waren aber nicht soo schlimm.
Nur immer diese Sch..Linkskurven…(mein linkes Bein ist länger, mein linkes Knie jammert grad und links zwickt´s bei mir sowieso immer zuerst…). Bin dann mit einem Fuß immer ins Feld reingetreten, quasi Steilwandkurvenlaufen, das half.
Und auf einmal war´s halt kurz vor Schluß und vor mir war d Kathrin. Hab sie noch eingeholt und bin mit ihr die letzten 5 min zusammen gelaufen. Und als dann abgepfiffen wurde standen wir halt ziemlich genau bei km 1, mitten in den Feldern.
Es kam bald jemand, hat uns den Transponder abgenommen und die Stelle, an der wir standen markiert und wir konnten gemütlich zurückspazieren.
Den Fotoapparat hatte ich natürlich nicht mehr geholt (schade eig.), wußt ja nicht so genau, was sich in der letzten Stunde so tat. Ist vielleicht der Führende geplatzt und direkt vor mir , kommt von hinten noch einer…?
Zum Schluß waren´s 67.738km und der 2. Platz Gesamt sowie in der AK 50 (wenigstens war ich der Älteste da vorne..hihi).

Schmiden – Genial!!

Hätt ich vorher mal wieder nicht geglaubt, eher, dass ich ab 40km anfange zu platzen..
(´s HolleFit-Program “Schon Dich Fit” klappt auch bei mir..hihi).
Übrigens: der Sieger ist Deutscher Meister über 50km in der AK M55, den kann man ruhig gewinnen lassen. Schönen Tag, Gü

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 9 Kommentare

Kirbachtallauf – 8.5.2011

http://kirbachtallauf.de/

coole Sache, ein wunderschöner Lauf. Vielleicht nicht ganz ideal bei Temperaturen von knapp unter 30 Grad 😉 Marita hat im „Langstreckenlauf“ über 22,8 km die AK gewonnen, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !! (gab’s jetzt nen Pokal oder nicht?). Günter ist dort auf Platz 14 im Gesamteinlauf und auf Platz 2 in der AK gelandet, auch GLÜCKWUNSCH ! Die ganz lange Strecke hat er letztes Jahr ja schon besichtigt, dazu gibts auch ein schönes Video im Archiv.

Die Fenders sind beide auf der „Stromberg Extrem Strecke“ gut über die Runden gekommen, nur Kati 2 hat nicht überlebt und macht ein langes Gesicht (wer es wissen will, kann bei mir drüben en Video angucken).

GÜNTERS  SENF:
…zum Langstreckenlauf über ca 22,8km.

Hab mich am Freitag beim Stammtisch von der Marita bequatschen lassen und bin mit ihr am Sonntag mit´m MTB nach Ochsenbach gefahren.
Vorteil für mich: Ich kann mich nicht spontan für die Extremstrecke ummelden, was leicht sein könnte, wenn ich auch mit den Fender´s fahren würde.
Nachteil für mich: Traue keiner Rennradlerin wenn sie sagt:”wir fahren aber gaaaanz gemütlich…”
So stand ich dann nach ca 40 Radl-km ausgedörrt und ziemlich fertig am Start (Ich wollte ja nach der Startnummernabholung unbedingt noch zurück nach Hohenhaslach

um die Kati2 und die Fender´s, die auf der Extremstrecke waren, anzufeuern. Hat geklappt, wenn´s auch n bissle spät geworden ist. Danach wieder gaaanz gemütlich mit beinahe Max-Puls zurück nach Ochsenbach).
Seit dem Frühstück um 6:30 Uhr nixx mehr gegessen und natürlich auch viel zu wenig getrunken.

Also ganz hinten reingestellt und gemütlich los mit dem Plan, mir bei der ersten Tränke so richtig den Bauch vollzuschütten. Die kam aber erst bei km 6 (für meinen Geschmack n bissle spät bei der Hitze). Egal, Zeit ist heut eh Wurschd also erstmal knipsen lassen beim “Saufen” und weiter. Hab mich einigermaßen gut gefühlt und konnte sogar unter 5-er-Schnitt den Berg hochlaufen.

Mein Plan B oder war´s schon C
sah eh ne Zeit um 2:00 Std vor. Irgendwann stand da so´n Streckenposten mit nem MTB rum “Hey, fahr mal n Stück vor und knipps mich…!” Hat er glatt gemacht, hihi.
Dann ich glaub so ab km 13 ging´s auch schon wieder den Berg runter und mit Suuupi-Panorama nach Hohenhaslach. Unten angekommen, die 3. Verpflegung. Wieder dem Erstbesten den Foto in die Hand gedrückt und ablichten lassen. Kommentar seiner Begleiterin:” Ha, jetzt hat der auch noch´n Foto dabei” “Ja glaubst Du, sowas mach ich öfter (hihi), da brauch ich Beweisfotos”.

Seit ca 3-4km hatte ich jemanden in meinem Windschatten, der mich hier auch überholen konnte. Den hab ich dann nicht mehr gekriegt, mir war da schon n bissle warm…
Hab aber vor dem Fontanis-VP die erste Frau (mal wieder) überholt, die dann auch nicht mehr kontern konnte.
Ha – und da war dann auch schon der Schlußanstieg, DEN bin ich dann n bissle gegangen, Kräfte sammeln für die Zielgerade. Da war dann aber ein Ultraläufer vor mir, dem hab ich noch n bissle mehr Vorsprung gelassen…Ehre wem Ehre gebührt!
Tja und dann war mal wieder Schluß. Zeit 1:51:16 14. Platz Gesamt (wußt gar nicht, dass ich so weit vorne war…tsts) und 2. Platz in der AK55.
Nach dem Zielkanal stand ne Bank auf dem einige Boxen mit entfernten Chips lagen. Hab da wohl n bissle zu weit ausgeholt und eine Box runtergekickt. Kam gleich ne Betreuerin angerannt und wollte mich stützen…hihi.
Hab mir dann erstmal n Steakbrot und n Weizen (natürlich Bleifrei) geholt und bin den ankommenden Läufern ein bissle entgegengegangen. Ha, da waren schon einige dabei, denen die Sonne ganz schön zugesetzt hatte..


Marita kam dann auch schon angerannt, die sah noch gut aus (ich lauf hier gaaaanz gemütlich) und wurde 1. in ihrer AK.
Fazit: Damüssemernochmalhin (wenn´s nur nicht am Muttertag wär…)

Der Extremlauf wurde wohl n bissle verschärft was die HM betrift, auf der Langstrecke kann man es aber so richtig krachen lassen. Die Anstiege sind sehr moderat (vom Gefühl her gehts eh´vieeel länger bergab).

Irgendwie haben die km-Schilder nicht gestimmt, ich hatte 2 mit 2:48 1 mit 3:30 und 1 mit über 8:00 min (so lange brauch ich beim Walken). Ist aber irgendwie Wurschd, ´s gibt ja nich soo viele 22,8km-Läufe zum Vergleichen. Und den Chip trägt man auch nur mit sich rum für den Zieleinlauf. Da könnte man doch wenigstens Nettozeiten kriegen.
Au Wurschd, ist für Alle gleich

Das Nörgeln überwiegt aber nicht – mir hat´s mal wieder Suupi gefallen.
Im Ziel haben mich auch nochn paar Leute erkannt und auf den Film vom letzten Jahr angesprochen – hat wohl n bissle gefallen.
Danke, gerne.

Tja und dann ging der Stress für mich gleich weiter, ich war nämlich um 16:00 Uhr zum Grillen in Stuttgart Schönberg (das ist hinterm Fernsehturm) eingeladen.
Also ungeduscht rauf auf´s Rad und ab nach Bietigheim in die S-Bahn. Wollte dann mit der Zahnradbahn hoch nach Degerloch aber die Idee hatten dann doch viel zu viele. Bin i halt hochgeradelt und dann auf´m Weg vom RadlThon nach Schönberg.

Danke für´s lesen, Gü

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

VIDEO – Lauf um Leonberg

(danke Volker für den Tipp !!!)

zum Video  .   klickst-Du-hier

… wenn der Holle die WordPress-Version umstellen würde … keine Ahnung wie das geht …. dann könnt ich das sogar in der Direktansicht einbauen (so wie bei mir drüben) … Holle ?

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Lauf um Leonberg (LuL) – Sa. 23. April 2011

"do wo koiner mitwolla hett"

so. Der Günter hat die Gelegenheit und den Osterhas‘ beim Schopfe ergriffen und einen Termin für seinen „LuL – Lauf um Leonberg“ anberaumt. Und das Ding einfach ohne die Eltern schulpflichtiger Kinder durchgezogen. Von mir aus, jetzt kennt er schonmal die Strecke 😉

eins hab ich heut gelernt: wenn er das nächstemal fragt „Kannsch mir da aus denne paar Aufnahme a kleins Filmle z’samme-schneide?“, dann sollte die Gegenfrage lauten: „Wieviel Schtonda hosch denn g’filmt?“ – Aber ich sag Euch was: Mit DEM Material kommen wir bis noch HOLLYWOOD, da ist alles drin: LAUFEN, NATUR, ROMANTIK, DRAMA und HELDEN.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 15 Kommentare